Der Turnverein Neunkirch zu Gast im Appenzellerland

Am Samstagmorgen des 19. September machten sich 19 Aktivmitglieder voller Motivation auf ins Appenzellerland. Der Zug brachte uns via Appenzell zur Landbäckerei der Familie Fässler. Nach einer kurzen Stärkung durften wir selber einen originalen Appenzeller-Biber herstellen. Nach dem Backen fuhren wir mit dem Zug und der Seilbahn hoch zum Hohen Kasten. Von dort aus wanderten wir bei traumhaftem Wetter via Staubern, wo wir uns verpflegten, zur SAC-Hundsteinhütte in Bollenwees.
Am Sonntag wanderten wir nach dem Frühstück in Richtung Restaurant Ruhesitz. Nach dem Mittagessen ging es von hier aus mit den Trottis zurück nach Brülisau. Anschliessend machten wir uns auf den Weg nach Appenzell. Nach einem kleinen Rundgang durch die Altstadt, durften wir das alte Handwerk «Ziselieren» in ein paar Minuten erlernen. Danach traten wir gut gelaunt unsere Rückreise nach Neunkirch an. An dieser Stelle noch ein grosses Dankeschön an die beiden Organisatoren Pascal und Michelle Sonderer.