Fusion zwischen Turnverein Neunkirch und Team-Aerobic Randenblick

Im Gmaandhuus8213 Neunkirch fand am vergangenen Freitag eine nicht ganz alltägliche Generalversammlung statt. Reto Steinegger durfte zum Ende seines ersten Jahres als Präsident gleich durch eine Fusion leiten. Nach vielen Gesprächen, gemeinsamer Teilnahme am Eidgenössischen Turnfest und einer halbjährigen ‘Testphase’ beschlossen die Mitglieder des TV Neunkirch und des Team-Aerobic Randenblick in separaten Räumen, der Fusion zuzustimmen. Die Unterschrift des Fusionsvertrags war somit der eigentliche Höhepunkt der Versammlung. 

Es folgten die ordentlichen Traktanden wie Jahresberichte, Wahlen oder Finanzen. Der Turnverein Neunkirch darf in allen Punkten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Die Nachwuchsriegen feierten etliche Podestplätze in der Leichtathletik und im Unihockey, die Aktivriege war am Eidgenössischen so gut wie seit Jahren nicht mehr und auch die Organisation des Regionalspieltags war in jeder Hinsicht ein Erfolg. 

Bei den Wahlen wurde mit Lea Zürcher ein Mitglied der neu aufgenommenen Team-Aerobic-Riege in den Vorstand gewählt. Sämtliche Leiterinnen und Leiter wurden mit grossem Applaus in ihrem Amt bestätigt. Auch der Finanzbericht fiel erfreulich aus. Er wurde vom Kassier Michael Stamm ausführlich erklärt. 

Aus dem Jahresprogramm stechen zwei Daten hervor: Am 21. und 22. Februar findet das Chränzli statt – Tickets gibt es neu im Online-Vorverkauf (LINK). Unbestrittenes Highlight der kommenden Turnsaison sind aber die Schaffhauser Meisterschaften im Vereinsturnen, die nach 2017 dieses Jahr erneut in Neunkirch stattfinden und am 6. Juni somit die ganze Schaffhauser Turnfamilie auf dem Sportplatz Randenblick vereinen.